Rückblick

34. Deutscher Krebskongress 2020

Prof. Dr. Andreas Hochhau
Berichterstattung des MDR vom Krebskongress in „Hauptsache gesund“, Prof. Dr. Andreas Hochhaus (l.) mit Dr. Carsten Lekutat. Foto: Privat

Jedes Jahr erkranken in Deutschland 500.000 Menschen neu an Krebs, geschätzte 4,5 Millionen Menschen sind oder waren schon einmal betroffen. Gleichzeitig erleben wir einen rasanten Wissenszuwachs in der Onkologie, der zu immer gezielteren Therapien für immer kleinere Gruppen von Patientinnen und Patienten führt. Zurzeit werden ca. 60 Prozent der Krebspatienten geheilt. Vier Tage lang – vom 19. bis 22. Februar 2020 – präsentierten Vertreter aus Wissenschaft, Ärzteschaft, Gesundheitswesen sowie Politik und Verwaltung, Studierende und Pflegekräfte in 382 Sitzungen die neuesten Erkenntnisse in der Krebsmedizin.

Vor drei Jahren wurde Professor Dr. Andreas Hochhaus vom Universitätsklinikum Jena von der Delegiertenversammlung der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zum Kongresspräsidenten 2020 gewählt und damit beauftragt, mit seinem Team die Schwerpunkte des Kongresses zu definieren und das wissenschaftliche Programm in Kooperation mit den beteiligten Fachgesellschaften, Arbeitsgemeinschaften der DKG und Landeskrebsgesellschaften zu gestalten.

Gemeinsam mit Dr. Philipp Ernst und Dr. Tobias Rachow berichtet Prof. Dr. Andreas Hochhaus in der aktuellen Ausgabe des Ärzteblatts Thüringen.

Artikel anzeigen

Zurück

Thüringische Krebsgesellschaft e.V. Paul-Schneider-Straße 4 07747 Jena
Telefon:0 36 41 / 33 69 86 Telefax:0 36 41 / 33 69 87 E-Mail:info@thueringische-krebsgesellschaft.de
Spendenkonto IBAN: DE88 8305 3030 0000 2013 67 BIC: HELADEF1JEN
Die Projekte der Thüringischen Krebsgesellschaft e.V. werden mit Fördermitteln vom GKV-Spitzenverband und PKV-Verband unterstützt.
© 2020 Thüringische Krebsgesellschaft e.V., Alle Rechte vorbehalten.